ruth.wolf1@gmx.de
15.11.2016, 19:59

Sehr geehrte Frau Ostertag, nach einem schweren Bergunfall 10/2012 an der Zugspitze bin ich inkomplett querschnittgelähmt.Ich wurde 3 Monate in der BGU Murnau Querschnittklinik mehrmals operiert, die gebrochene Wirbelsäule mit einem internen Fixateur versorgt und das linke gebrochene Sprunggelenk und Unterschenkel wurde mit einem Tibiannagel versteift. Nach 3 Monaten wurde ich im Rollstuhl mit Vakupedschuh links mit Belastungslimit von 10 kg in das Querschnittgelähmten-Zentrum der Klinik BAVARIA in 01731 Kreischa zur REHA entlassen. Die Gehhilfen GANYMED wurden mir vom Leiter der Abt. Physiotherapie in Absprache mit der Oberärztin Frau Dr.med.K.Anders des Querschnittgelähmten-Zentrums und meiner KK (Techniker KK)zur Verfügung gestellt, weil die Benutzung der herkömmlichen Gehhilfen starke Schwellungen an beiden Handgelenken und sehr starke Schmerzen im Bereich des internen Fixateurs an der WS und am versteiften linken Bein und Fuß verursachten. Beim Versuch alternativ mit den GANYMED Gehhilfen zu trainieren, reduzierten sich die Schmerzen und Schwellungen signifikant, auch Koordination, Gleichgewicht und Wahrnehmung besserten sich. Nach 3 Monaten konnte ich die Klinik ohne Rollstuhl, aber mit den GANYMED Gehhilfen verlassen! Ich bin so froh, daß ich wieder ein Stück "Normalität" und Lebensqualität zurückerobern konnte, ich trainiere jeden Tag sehr hart, um die noch "ansprechbaren" Muskeln zu fordern, die Gehhilfen geben mir Sicherheit, ich kann mich wieder selbst versorgen und brauche keine fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nach 4 Jahren täglichen Gebrauchs sind die "Füße" stark abgenutzt. Jedoch war kein Sanitätshaus von Fulda bis Frankfurt in der Lage, mir "Ersatzfüße" oder auch neue GANYMED-Gehhilfen zu liefern und so war es sehr hilfreich, auf Ihrer Webside im Internet einen potentiellen Ansprechpartner zu finden und auch Hinweise über die Bezugsmöglichkeiten. Innerhalb weniger Tage konnten Sie mir die "Ersatzfüße" schicken, ich bin Ihnen sehr dankbar für den Service, der einmalig ist, die ausgesuchte Qualität und Oberflächenbehandlung und nicht zuletzt die innovative Formgebung unter Beachtung bionischer Parameter, die letztendlich primär eine Schmerzreduzierung, aber auch ein flüssigeres, sichereres Gangbild bei mir ermöglichten. Herzlichen Dank! Ruth Wolf